1/6

Vortrag mit HANS KAMMERLANDER in Konstanz

Seven Second Summits       LIVE Multivision von und mit Hans Kammerlander

Freitag 23.02.2018     20:00     Universität Konstanz 

Als Hans Kammerlander den K2, den schwierigsten aller Achttausender bestieg, reifte bereits dort in ihm eine neuer Plan für ein neues Ziel. Auf dem zweithöchsten Gipfel der Erde, dem „Berg der Berge“ entschloss sich der Südtiroler, um die ganze Welt zu reisen und auf allen Kontinenten die jeweils zweithöchsten Gipfel zu besteigen.

Aber warum wählt einer, dem es nie steil und hoch genug sein konnte, auf einmal nur die Zweithöchsten? 

Die Erklärung dafür ist einfach. Fast 300 Bergsteiger haben inzwischen die so genannten „Seven Summits“ bestiegen, also die sieben höchsten Berge auf allen sieben Kontinenten. Dazu gehören beispielsweise der Mount Everest, der Kilimandscharo oder der Mount McKinley. Der US-Amerikaner Dick Bass, ein Öl-Millionär aus Oklahoma, war im April 1985 der erste Mensch, der das siebenteilige und ehrgeizige Projekt auf dem Gipfel des Everest abschloss, Doch er löste damit auch einen wahren Run auf die Erdteil-Spitzen aus. Viele Bergsteiger wollten das nun auch. Die sieben höchsten Erhebungen der Erdkruste wurden bald zur Katalogware. 

Noch nie jedoch ist es einem Alpinisten gelungen, die sieben zweithöchsten Gipfel aller Kontinente zu besteigen. Doch darin liegt eine viel größere Herausforderung – sowohl logistisch wie alpinistisch gesehen. Denn die meisten der Zweithöchsten sind umständlicher zu erreichen und schwerer zu besteigen als ihre oft nur unwesentlich höheren Nachbarn. So ist das Projekt der „Seven Second Summits“ für Hans Kammerlander zu einem neuen Abenteuer und zu einer ernst zu nehmenden Herausforderung geworden. Es ist gleichzeitig sein aufwendigstes und das vielseitigste aller Abenteuer.

In seinem Vortrag nimmt Hans Kammerlander seine Gäste mit auf eine spannende Reise rund um die Erde,. Im gewohnt unterhaltsamen Erzählstil berichtet er von Wüsten und Urwäldern, von eisigen Flanken und von den Erlebnissen am K2 (8611 m) in Asien, am Ojos del Salado (6893 m) in der argentinischen Atacamawüste, am Mount Logan (5956 m) in Nordamerika, am Gora Dyckh Tau (5202 m) in Russland, am afrikanischen Mount Kenia (5199 m), am Puncak Trikora (4730 m) im Urwald von Papaneuguinea und am eisigen Mount Tyree (4852 m) in der einsamen Antarktis. 

Hans Kammerlander

Hans Kammerlander ist bekannt für seine Touren in unterschiedlichen Gebirgen der Welt. Neben zahlreichen Erst- und Solobegehungen in den Alpen hat er Berge Asiens und Südamerikas bestiegen, darunter zwölf Achttausender. Gemeinsam mit Reinhold Messner gelang ihm dabei die erste Doppelüberschreitung an Achttausendern: Gasherbrum II direkt gefolgt vom Hidden Peak. Am Mount Everest versuchte er die erste komplette Ski-Abfahrt vom Gipfel, doch eine ungünstige Schneelage verhinderte eine vollständige Fahrt. Dazu hielt er von 1996 bis 2006 den Rekord für die schnellste Besteigung des höchsten Berges der Welt.

www.kammerlander.com

Tickets                                                                                 

                                                                                          

Normalpreis (ohne VVK-Gebühr)                                                  24.-€          

Ermäßigt (ohne VVK-Gebühr)                                                       21.-€

 

Den ermäßigten Preis erhalten Schüler und Studenten bis 25 Jahre, Senioren ab 65 Jahre. Weiterhin Mitglieder des DAV

Ein Nachweis ist am Eingang erforderlich.         

          

Vorverkaufsstellen ohne VVK-Gebühr sind: demnächst hier

Alle Tickets können auch bequem per print-at-home aufgedruckt werden. (zzgl. VVK-Gebühr)

© 2019 by EXPEDITION LEBEN